2SOL für emissionsfreie Gebäude
2SOL für emissionsfreie Gebäude

2 SOL für emissionsfreie Gebäude

Die Allianz 2SOL, im Febraur 2013 gegründet und im Building Technology Park beheimatet, hat das gleichnamige System lanciert, das erneuerbare Energien optimal ins Gebäude einbindet und so einen emissionsfreien und kostengünstigen Betrieb ermöglicht.

Die Energiestrategie 2050 des Bundesrats hat ehrgeizige Reduktionsziele für den CO2-Ausstoss definiert, die den zukünftigen Betrieb von Gebäuden ohne fossile Energie vorsehen. Dieser Aufgabe stellt sich jetzt 2SOL, die Allianz für die zuverlässige und wirtschaftliche Reduktion von CO2-Emissionen in Gebäuden, mit der Lancierung ihres gleichnamigen Gesamtsystems. Das 2SOL-System verbindet modernste Technologien der Energiegewinnung, -speicherung und -aufbereitung zu einer Gesamtlösung für emissionsfreies Wohnen und Arbeiten. Die Herzstücke des Systems sind ein Dachelement mit integriertem Hybridkollektor, eine Koaxial-Erdwärmesonde, eine Turbo-Wärmepumpe, dezentrale Zuluftgeräte und die von mivune zur Verfügung gestellte integrale Anlagensteuerung und -bedienung. Das der Steuerung zugrundeliegende offene Betriebssystem mivune OS gewährleistet die optimale Vernetzung der Systeme.
Das 2SOL-System ist geeignet für grössere Bauprojekte wie Mehrfamilienhäuser, Wohnüberbauungen, Industrie-und Gewerbegebäude, aber auch für Sanierungsprojekte und zur Nachrüstung.
2SOL hat seine Wurzeln im Konzept der "Null-Emissions-Architektur", welches das Departement Architektur der ETH Zürich vor 2 Jahren entwickelte. Professor Hansjörg Leibundgut, Professur für Gebäudetechnik, und Dr. Patrick Hofer-Noser, Präsident von 2SOL, stellten nun im Rahmen einer Medienkonferenz das System, seine Komponenten und die beteiligten Allianz-Mitglieder der Öffentlichkeit vor.

Lesen Sie hier mehr über 2SOL-System und die 2SOL-Allianz.